Johannes Amend

Mann - (13 August 1766 - 28 März 1776)

Anmerkungen

wurde neun Jahre alt
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Johannes Amend
Mutter: Maria Eva Dertinger


PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Balthasar Benz

Mann - (1 August 1793 - 17 Mai 1849)

Anmerkungen

Schmied in vierter Generation. Frühverstorben die Töchter 6. Augusta 18.09.1834-04.09.1835 ein Jahr, 8. Margaretha Adalberta 24.04.-20.06.1840 zwei Monate alt geworden. Von ihm wurde 1847in seinem neu erbauten Haus (heute Martin-Schlör-Str. 44) im Grundstein eine Urkunde hinterlegt, die im Original bei seinem Nachfahren Paul Benz abgebildet ist und hier erstmals in eigenerArbeit transkribiert ist:
"Ad perpetuam memoriam
Zum ewigen Gedenken
Im Jahre des Herrn, Eintausend achthundert sieben und vierzig (1847) habe ich, Balthasar Benz, Schmidtmeister dahier, geboren den 1ten August 1792 in Uebereinstimmung der mir am 23ten November 1824 nach katholischem Brauch angetrauten Ehefrau Maria Anna, geborene Matzer, geboren den 26ten März 1799, und meiner sechs lebenden Kinder, als: I Margaretha, geboren den 26ten August 1825, II Barbara, geboren den 10ten Februar 1827, III Franz Wendelin, geboren den 20ten October 1828, IV Maria Anna Barbara, geboren den 16ten September 1830, V Maria Rosina, geboren den 29ten September 1832, VI Maria Augusta, geboren den 10ten März 1837, dieses Haus zum Neuaufbau verakordirt, mit Zimmermeister Simon Kuhn, von hier - und Maurermeister Philipp Speier, von hier – Gott gab zum glücklichen Ausbau das Gelingen.
Zu dieser Zeit war unser Landesregent der Großherzog Leopold von Baden, es gehörte Reicholzheim zum Amte Wertheim, hatte 164 Bürger, 900 Seelen.
Es bekennt sich unsere Gemeinde ohne Ausnahme zur römisch-katholischen Kirche, ist unser jetziger Pfarrer Johann Baptist Bick, von hier abstammend, unser derzeitiger Bürgermeister ist Franz Adam Benz, mein, des Bauherrn, leiblicher Bruder.
Das Jahr 1847 machte sich merkwürdig, durch eine vom Jahr 1846 herüberreichende Theuerung. Am 1ten März 1847 kostete das Malter Korn 25 fl [Gulden], das Malter Dinkel 12 fl, das Malter Weizen 30 fl, das Malter Gersten 18 fl, das Malter Hafer 9 fl, das Malter Kartoffel 8 fl, der Laib Brod zu 6 Pf. 44 kr, der Wein, im Jahr 1846 sehr gut gerathen, kostet gar Eimer zu 60 Maas 20 fl, das Pfund Ochsenfleisch 11 kr, das Pf. Kalbfleisch 7 kr, das Pf. Hammelfleisch 9 kr, das Pfund Schweinefleisch 12 Kreuzer.
Der Winter vom Jahr 1846 auf 1847 war sehr streng, lang anhaltend, und brachte ungewöhnlich viel Schnee, das Frühjahr stellte sich erst spät ein, vom 17ten auf den 18ten April fiel 1 Schuh hoher Schnee, erst der May brachte den Frühling und zwar in außerordentlicher Pracht, nun fast nie erlebten Blüth aller Bäume.
Die gegenwärtige Zeit zeichnet sich aus durch Lauigkeit in der Religion, durch Aufruhr und Unruhen in größeren und kleineren Städten, hervorgerufen theilweise durch die herrschende Theuerung, theilweise durch eine religiöse Secte, deren Anhänger sich Teutschkatholiken nennen, aber besser Rongeaner heißen, von ihrem Stifter Johannes Ronge, einem abtrünnigen Priester. Der Hauptgrundsatz dieser Secte ist: es glaube jeder, was er will, nur das nicht, was die römisch-katholische Kirche lehrt.*
Die Gemeinde Reicholzheim führt gegenwärtig Prozeß mit ihrem Grundherren, dem Fürsten Karl zu Löwenstein, und Herrn der Abtei Bronnbach, über die Baupflicht der hiesigen Kirche.
Noch ist es vielleicht der Nachwelt, die etwa diese Urkunde liest, oder hört, interessant zu erfahren, daß zur Zeit, da dieses Haus erbaut worden, nämlich 1845 und 1846, eine eigene Krankheit unter den Kartoffeln grassierte, daß dieselben nämlich gleich nach der Blüthe, schon in der Erde zu faulen anfingen, und oben so noch im Keller fort faulten. Alle Forschungen und Vermuthungen der Landwirthe, konnten den Grund dieser Erscheinung nicht ausmitteln, da weder das Klima, noch der Boden eine Ausnahme machten, denn in ganz Europa und Amerika zeigte sich diese Krankheit an den Kartoffeln, und weder Feuchtigkeit wie im Jahr 1845 noch anhaltende Trockenheit wie im Jahr 1846 konnten dieser Krankheit abhelfen.**
Gottes Segen ruhe auf diesem Hause, bewahre es vor Zerstörung durch die Wuth der Elemente, und Gottes Auge wache über seine ersten und künftigen Bewohner, erhalte sie jederzeit im wahren Glauben, und in der Furcht des Herrn. Gesegnet sey wer dieses Haus betritt, ob Freund oder Feind, und der Engel des Friedens und der Eintracht sey sein steter Hüter, dieses ist mein Wunschund meine Bitte zu Gott.
So senke ich, der Bauherr dieses Hauses, in dessen Eckstein diese Urkunde in des dreieinigen Gottes Namen, an den ich glaube, auf den ich hoffe, den ich liebe.
Reicholzheim, den 21ten May 1847.
Balthasar Benz
Schmidtmeister 37 16 39 2
*Der Deutschkatholizismus (oder deutschkatholische Bewegung) war eine seit Mitte der 1840er Jahre in den Staaten des Deutschen Bundes für einige Jahre aktive religiös-politische Bewegung,die sich gegen den von ihren Anhängern als starr und reaktionär empfundenen Dogmatismus der althergebrachten christlichen Konfessionen richtete und deren äußerer Anlass der Protest gegen die Ausstellung des sogenannten Heiligen Rocks durch Bischof Arnoldi 1844 in Trier war. Sie war eine zu ihrer Zeit oppositionelle Erscheinung der späten Vormärz-Zeit und geprägt von den Idealen eines sozialen Liberalismus, der die Gründung eines gesamtdeutschen Nationalstaates anstrebte. Nach dem Scheitern der Märzrevolution von 1848/49 war sie zunehmend den Repressionen derkonservativen Fürstentümer ausgesetzt. Aus dem Deutschkatholizismus und den ursprünglich protestantischen Lichtfreunden entstand die Freireligiöse Bewegung. Nach der Thronbesteigung von König Friedrich Wilhelm IV. in Preußen änderte sich das Verhältnis von Staat und Kirche. Sichtbarer Ausdruck war die erste Wallfahrt seit 30 Jahren zum Trierer "Heiligen Rock" 1844, für dieKaiser und Kirche die Voraussetzung und Organisation dieser Massenbewegung schufen, die eine halbe Million Pilger innerhalb von 50 Tagen in bemerkenswerter Disziplin nach Trier und zum Defilee an dem Exponat vorbei führte.
Der suspendierte schlesische Priester Johannes Ronge protestierte in einem Aufruf öffentlich gegen das "Götzenfest" und wandte sich bei dieser Gelegenheit gegen die "tyrannische Macht derrömischen Hierarchie". Ronge gefiel sich in den Augen der Katholiken in der Rolle eines zweiten Martin Luther, fand aber erstaunlichen Widerhall. Die von ihm initiierte Bewegung erklärte die rationalistisch gedeutete Bibel zur einzigen Norm, verwarf das kirchliche Lehramt und den päpstlichen Primat, schaffte Heiligenverehrung, Beichte, Zölibat und die traditionellen Liturgieformen ab und anerkannte lediglich Taufe und Abendmahl als Sakramente. Auch die rationalistische Auffassung der Aufklärung sowie eine antirömische Strömung, Vorbehalte gegen die harte katholische Haltung in der Mischehenpraxis trugen dazu bei, daß der Deutsch-Katholizismus eine zwar kurze, aber anfangs enthusiastische Akzeptanz erfuhr. Die Gemeindegründungen waren Ausdrucksozialen Protests, der religiös motiviert und christlich begründet war. Zentren waren die Industrieregionen in Schlesien und Sachsen sowie im Rheinland, die von einer wirtschaftlichen Krise betroffen waren, die 1844 auch zum Weberaufstand in Schlesien führten. 1847 gab es rund 250 Gemeinden mit etwa 60.000 Mitgliedern, davon einem Drittel ehemaliger Protestanten. Die unteren Mittelschichten stellten die soziale Basis. Die Deutschkatholiken entwickelten auch ein sozialpolitisches Programm, das insbesondere für Arbeiter interessant war. Dazu gehörte die Forderung nach einem öffentlichen Schulwesen, nach Industrie-Unterricht, Zeit für Erholung und Körperpflege, Armenärzte, Armenkassen und Turn- und Badeanstalten. Im Umfeld der freien Gemeinden(auch der Lichtfreunde) entwickelten sich Vereine zur praktischen Lebenshilfe. Von Anfang an stand Ronge in Kontakt mit prominenten Vertretern des politischen Radikalismus im Vormärz, manchmal verschwammen die Grenzen zwischen religiöser Sekte und politischer Partei. Prominente Angehörige des radikaldemokratischen Flügels der Deutschkatholiken im Großherzogtum Baden waren beispielsweise die revolutionär aktiven Eheleute Amalie und Gustav Struve.
**Der Erreger der Kartoffelfäule wurde um das Jahr 1840 aus Nordamerika nach Europa eingeschleppt. Mitte der 40er Jahre des 19. Jahrhunderts vernichtete eine Phytophthora-Epidemie fast die gesamte Kartoffelernte in Irland. Durch die extreme Abhängigkeit der Bevölkerung von der Nutzpflanze Kartoffel waren die Auswirkungen verheerend. Es kam zur Großen Hungersnot in Irland, die eine Auswanderungswelle in die Vereinigten Staaten auslöste
beides aus: Wikipedia, Oktober 2007
[Bischof S. 51 und 60, Kirchliches Familienregister Reicholzheim, Benz S. 72ff]

Vater: Hans Adam Benz
Mutter: Margaretha Oetzel

Familie 1 : Maria Anna Matzer
  1.  Eva Margaretha Benz
  2. +Barbara Benz
  3. +Franz Wendelin Benz
  4.  Maria Anna Barbara Benz
  5.  Maria Rosina Benz
  6. +Maria Augusta Benz

PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Thomas Dorbath

Mann - (15 Dezember 1865 - )

Anmerkungen

heiratete auswärts mit 56 Jahren, laut Bischof mit Frau verzogen nach Ochsenfurt
[Bischof S. 77, Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Mutter: Regina Dorbath

Familie 1 : Margaretha Hau

PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Philipp Friedlein

Mann - (4 Februar 1703 - )

Anmerkungen

nur Geburtseintrag - verzogen?
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Hans Michael Friedlein
Mutter: Barbara Eitel


PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Johanna Löhr

Frau - (22 Februar 1725 - 28 April 1778)

Anmerkungen

[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Christoph Löhr
Mutter: Anna Maria Baumann

Familie 1 : Jörg Michael Umert
  1.  Jörg Michael Umert
  2. +Johanna Umert

PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Hieronymus Oetzel

Mann - (30 September 1838 - 5 September 1857)

Anmerkungen

wurde achtzehn Jahre alt
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Johann Adam Oetzel
Mutter: Franziska Baumann


PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Katharina Oetzel

Frau - (15 Mai 1821 - 4 August 1853)

Anmerkungen

Taufpatin Eva Margaretha Reuß
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Jörg Anton Oetzel
Mutter: Regina Koch

Familie 1 : Franz Xaver Amend
  1.  Emil Amend
  2.  Friedrich Amend
  3.  Maria Anna Amend

PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Josef Schenkel

Mann - ( - )

Anmerkungen

aus Hardheim. Nachname der Frau schwer lesbar
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim Anm.]

Familie 1 :
  1. +Leonhard Schenkel

PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Jörg Michael Würz

Mann - (24 August 1785 - )

Anmerkungen

nur Geburtseintrag - verzogen?
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Tobias Würz
Mutter: Dorothea Amend


PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.

Peter Anton Zink

Mann - (18 Oktober 1823 - )

Anmerkungen

nur Geburtseintrag - verzogen?
[Kirchliches Familienregister Reicholzheim]

Vater: Georg Wilhelm Zink
Mutter: Anna Maria Weidinger


PERSONEN

HOMEPAGE


HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 2 (4.2.22) am 17 April 2009 um 16:00:38 (GMT). Wenn Sie mehr wissen wollen, gehen Sie zu Homepage 'Der Stammbaum'.